logo_green-6

Die sechs Daseinsbereiche

 

Buddha hat gelehrt, dass es sechs Bereiche gibt, in denen Wesen leben. Wir kennen zwei davon mit unseren eigenen Augen: die Menschen-Welt und die Welt der Tiere. Es gibt aber noch vier weitere Bereiche, in denen Wesen leben. Diese sind unseren Augen verborgen. Nur Wesen mit besonderen Fähigkeiten können sie sehen. Der Buddha hat alle vier nicht nur gesehen, sondern auch „besucht“:

Der erste Bereich, der uns verborgen ist, ist der Bereich der Götterwelten, von denen es höhere und untere gibt. Im Buddhismus werden diese Bereiche „Himmel“ genannt. Es gibt viele verschiedene Himmel, in denen Götter und Göttinnen leben. Die unteren Götter-Bereiche sind denen vergleichbar, in denen wir uns Feen und Engel vorstellen. Sie leben oft in Wäldern oder auch Bäumen. Buddha hat viele Geschichten erzählt, in denen Baumgötter eine Rolle spielen (s. Buddha hilft einem Baum und Der schüchterne Baumgeist).

 

Samsara

 

In dem „Kuchenstück“ oben (zwischen 11 und 1 Uhr, wenn ihr euch eine Uhr vorstellt) seht ihr den Götterbereich, in der Mitte eines Sees befindet sich ein Palast, in dem eine Gottheit thront. Rechts daneben (zwischen 1 und 3 Uhr) den Bereich der Menschen, man erkennt Häuser und Menschen bei landwirtschaftlicher Tätigkeit. Darunter (zwischen 3 und 5 Uhr) seht ihr den Bereich der hungrigen Geister, man erkennt Wesen mit großen (leeren) Bäuchen und dünnen Hälsen, der Boden ist unfruchtbar, es gibt nichts zu essen und zu trinken. Danach (zwischen 5 und 7 Uhr) ist der große Bereich der Hölle abgebildet, der sich in Unterbereiche gliedert: es gibt eisige Höllen (bei ungefähr 5 Uhr zu erkennen) und heiße Höllen (bei ungefähr 7 Uhr). Dazwischen die „normale“ Hölle, wo die Wesen schlimme Qualen erleiden. Links daneben (zwischen 7 und 9 Uhr) ist der Bereich der Tiere zu sehen, wenn ihr genau hinschaut könnt ihr Wasser-, Land- und Lufttiere erkennen. Zwischen 9 und 11 Uhr ist der Bereich der Halbgötter zu erkennen, die eifersüchtig auf die Götter sind, weil sie meinen, dass es denen viel besser geht als ihnen. Sie schauen neidisch in deren Richtung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Wesen, die im obersten Himmeln wohnen, haben keine Körper mehr, die man anfassen kann. Sie bestehen nur noch aus reinem Bewusstsein.

Dann gibt es den Bereich der Halbgötter und der Riesen, deren Merkmal ist die Eifersucht. Sie sind neidisch auf das, was andere haben, und ständig darum bemüht zu zeigen, wie besonders sie sind. Dazu gibt es eine schöne Geschichte, die Buddha aus einem seiner früheren Leben erzählt hat, als er selbst ein König der Affen war und mit einem Wasserriesen zu tun hatte. Diese Geschichte könnt ihr HIER lesen.

Es gibt den Bereich der Geister und Dämonen. Im Buddhismus gibt es viele Erzählungen von den sogenannten hungrigen Geistern, als die man wiedergeboren werden kann, wenn man sehr geizig war. Diese hungrigen Geister sollen einen sehr, sehr dünnen Hals haben und einen weit aufgeblähten Bauch. Doch durch ihren Hals kann so gut wie nichts hindurch. Sie leiden schrecklichen Hunger und Durst, daher rührt der Name. Eine Erzählung, die in dem Bereich der hungrigen Geister spielt, könnt ihr HIER lesen.

Dann gibt es als letzten Bereich den der Hölle. Er ist vergleichbar mit der christlichen Hölle. Genauso kann man sie sich auch vorstellen. Es ist ein Ort der Qualen. In ihr werden diejenigen Wesen wiedergeboren, die sehr schlimme Taten, wie Mord und Totschlag begangen haben. Doch anders als die Hölle, von der im Christentum berichtet wird, ist diese nicht ewig. Man bleibt für einen gewissen Zeit darin, bis man seinen bösen Taten gebüßt hat. Dann wird man in einem anderen Bereich wiedergeboren. Dass nicht jeder Mord in der Hölle bestraft wird, könnt ihr in der Geschichte „Ein Mörder namens Fingerkette“ lesen.

 

[buddhakids.de] [Buddha] [Buddhas Lehre] [4 edle Wahrheiten] [edler 8-facher Pfad] [gute Eigenschaften] [Das Dharmarad] [der Dreikorb] [Mitgefühl] [Samsara] [Wiedergeburt] [Wiederverkörperung] [Karma] [Bodhisattvas] [Daseinsbereiche] [Tugenden] [Schulen] [Leben] [Machen] [Stell deine Frage] [Eltern und Schule] [Lies ein Buch] [Hör mal rein] [Was ist neu] [Impressum]