logo_green-6

Die fünf guten Handlungen oder Tugenden

 

Wer im Leben glücklich und zufrieden sein will, der soll sich an die fünf guten Handlungen halten, so lehrte es der Buddha. Diese fünf Tugenden sind:

 

  • Nichts nehmen, was einem nicht gegeben wurde
  • Kein Leben nehmen, also nicht aus Absicht jemanden töten, also auch keine kleinen Insekten, Fische oder Vögel
  • keine verletzenden Worte gebrauchen, nicht die Unwahrheit sagen
  • jemand anderem nicht den Freund oder die Freundin wegnehmen
  • sich nicht den Kopf vernebeln, dadurch dass man Alkohol trinkt, Drogen nimmt oder stundenlang Filme und Videos schaut

Diese fünf Tugenden gibt es auch bei den Tieren. Wie sie dort gelehrt werden könnt ihr in der Geschichte „Das andere Ufer“ erfahren.

[buddhakids.de] [Buddha] [Buddhas Lehre] [4 edle Wahrheiten] [edler 8-facher Pfad] [gute Eigenschaften] [Das Dharmarad] [der Dreikorb] [Mitgefühl] [Samsara] [Wiedergeburt] [Wiederverkörperung] [Karma] [Bodhisattvas] [Daseinsbereiche] [Tugenden] [Schulen] [Leben] [Machen] [Stell deine Frage] [Eltern und Schule] [Lies ein Buch] [Hör mal rein] [Was ist neu] [Impressum]